Panoramawagen

In Bearbeitung! Wir bitten um Ihre Geduld.

 
 
 
 
 
Im Mai 2017 fand ein Zeugnis der Eisenbahngeschichte ein neues Zuhause auf dem Gelände des historischen Güterbahnhofs: der „Rheingold-Panoramawagen“.

Bis 2004 war der Wagen der ersten Klasse in Schweden im Einsatz, woran die Schilder im Inneren immer noch erinnern. Nach dem Ende seiner aktiven Zeit ging der Waggon in das Eigentum der Stiftung des DB-Museums über, um anschließend einen Zwischenstopp im Außendepot in Lichtenfels einzulegen. Eine Diesellokomotive überführte schließlich den historischen Waggon aus den 1960er Jahren aus dem Depot des DB-Museums in Lichtenfels nach Coburg. 20 Jahre lang macht der Waggon nun als kostenlose Dauerleihgabe des DB-Museums Halt in Coburg. Ihn zeichnet besonders die bereits aus einiger Entfernung deutlich erkennbare getäfelte Aussichtskuppel aus, die sich auf knapp 8 Metern Länge über das Dach des Panoramawaggons erstreckt. Derartige Panaromawaggons existieren heutzutage nur noch sehr selten, weshalb sie von besonderer Bedeutung sind.

Auf dem Stadtentwicklungsgebiet am Güterbahnhof soll der Waggon für zukünftige Nutzungen einen außergewöhnlichen Rahmen bieten: "Als Baubüro, Informations- oder Veranstaltungslocation. Doch hierfür steht nun erst einmal die Restaurierung des Panoramawaggons an, um ihn in den originalgetreuen Zustand zurück zu versetzen und in altem Glanz erstrahlen zu lassen. Auf dem Weg zur Realisierung der Idee, die aus dem Stadtbauamt heraus geboren wurde, halfen insbesondere das Integrierte Stadtmarketing und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg. Verantwortlich für das Projekt waren und sind Joachim Träger (Stadtbauamt), Michael Böhm (Stadtmarketing), Rolf Krebs (Wirtschaftsförderungsgesellschaft) und Maximilian Heller (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit).

Die Restaurierung des Panoramawaggons ist bereits in vollem Gange, schauen Sie während der Designtage doch einfach mal vorbei!

Siehe auch: https://stadt.mein-coburg.de

In Kooperation mit...

Unterstützt durch...

Gefördert durch...